Spendenmöglichkeit

Anna* ist 5 Jahre alt, ihre Mama hat Krebs. Fast täglich kommt Anna mit ihrem Papa auf unsere Station 6 zu Besuch. Viele Fragen tauchen auf, bei Anna und bei ihren Eltern.
Mit unserer Onkologie, die 2017 startete, begegnen uns immer öfter Kinder und Jugendliche als Angehörige. Sie brauchen besondere Aufmerksamkeit und gezielte Begleitung. Daher haben wir ein Team gebildet, das Gesprächsbegleitungen und Kriseninterventionen für Anna und Ihre Eltern in dieser schweren Lebenssituation bietet, zudem schulen wir unsere Mitarbeitenden ganz gezielt und haben Spieleboxen mit speziellen Büchern und Spielsachen angekauft. Wir möchten unsere Angebote für Kinder als Angehörige weiter ausbauen und bitten Sie, uns bei diesem Herzenswunsch zu unterstützen.

(*Name geändert)

Unsere Forschungsarbeit

In unserer Fachklinik für den Verdauungstrakt bieten wir Spitzenmedizin und forschen mit anderen nationalen und internationalen Zentren, z. B. an diesen Themen:

  • In der Chirurgie forschen wir an einem neuen Tumormarker bei Darmkrebs.
  • In der II. Med. Abteilung suchen wir einen neuen Marker für die Psoriasis Arthritis.
  • Wir erforschen schwere Fettleber-Erkrankungen bei sonst gesunden jungen Menschen.
  • Urologie und Radiologie untersuchen gemeinsam, was die MR gezielte Prostata-Biopsie bei Verdacht auf Prostatakrebs leisten kann.


Wenn Sie unsere Projekte gerne unterstützen möchten, danken wir Ihnen für Ihre Spende.

Spendenkonto
Kto. 1-02.624.930
BLZ 34000
IBAN: AT423400000102624930 / BIC: RZOOAT2L
RaiffeisenlandesbankOÖ
Reg.Nr. beim Finanzamt: SO 1350

Spenden an das Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien sind steuerlich absetzbar (Reg. Nr. SO1350). Sie können damit Ihre Steuerlast reduzieren, wenn Sie die Spenden im Rahmen der ArbeitnehmerInnenveranlagung oder der Einkommensteuererklärung geltend machen. 

Neu ab 2017

Ab 1. 1. 2017 können Ihre Spenden nun automatisch vom Finanzamt steuerlich berücksichtigt werden.

Wenn Sie uns Ihren Vor- und Zunamen (wie er im Zentralen Melderegister steht) sowie Ihr Geburtsdatum bekannt geben, sind wir als spendenbegünstigte Organisation verpflichtet, diese Daten zusammen mit Ihrer Jahresspendensumme in verschlüsselter Form an das Finanzamt weiterzuleiten.

Der Betrag wird dann automatisch bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung bzw. der Einkommenssteuererklärung berücksichtigt. 

Nennung Ihres Geburtsdatums

Wollen Sie, dass Ihre Spende steuerlich berücksichtig wird, nennen Sie uns bitte

  • Ihr Geburtsdatum
  • Ihren vollständigen Namen, wie er im Zentralen Melderegister (ZRM) vermerkt ist.

Sie können das gerne telefonisch unter 01/599 88 - 3199 bei Frau Mag.a Silke Horcicka tun. Bitte hinterlassen Sie bei Bedarf Ihren Namen und eine Rückrufnummer. Sie wird sich bei Ihnen melden.

Oder senden Sie ein E-Mail an silke.horcicka@bhs.at.

Gerne können Sie uns Ihr Geburtsdatum unter Angabe von Name und Adresse auch per Brief senden an

Krankenhaus der Barmherzige Schwestern Wien Betriebsgesellschaft m.b.H.
z. H. Mag.a Silke Horcicka
Stumpergasse 13
1060 Wien

Achtung: Eine steuerliche Berücksichtigung Ihrer Spende ist nur möglich, wenn Sie uns Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum nennen.

Sollten Sie in weiterer Folge die steuerliche Berücksichtigung Ihrer Spenden nicht mehr wünschen, können Sie die Meldung Ihrer Spenden jederzeit untersagen. Die ab diesem Zeitpunkt erfolgten Spenden werden nicht mehr gemeldet.

Keine Nennung des Geburtsdatums

Wollen Sie nicht, dass Ihre Spende als Sonderausgabe steuerlich berücksichtigt wird, brauchen Sie uns Ihr Geburtsdatum nicht zu nennen. Sie können selbstverständlich gerne trotzdem spenden.

Weitere Informationen zur Absetzbarkeit finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen.

Spenderservice

Anliegen, Fragen und Wünsche? Bitte kontaktieren Sie uns:

Mag. Silke Horcicka

Kommunikation
T: +43 1 599 88 - 3199
E-Mail schreiben